[ Pobierz całość w formacie PDF ]

Magazin namens : Dachboden-Schtze9 .
Der Wampum-Vertrag der Sinoyat steht bei irgendjemandem auf
dem Dachboden?
Paige trommelte auf die Oberseite ihrer Getrnkedose.
Genauer gesagt in einem Sturmkeller, sagte Phoebe. Irgend so
ein Scherzbold namens Colonel Matthew Clarke war in der
Kavallerie-Einheit, die damals mit dem Abtransport der Sinoyat nach
Kansas beauftragt war. Als Huptling Running Wolf damit drohte,
nach Washington zu gehen und die Regierung wegen Vertragsbruchs
blozustellen, konfiszierte der saubere Colonel den Wampumgrtel
kurzerhand, zusammen mit diversen anderen Traditionsstcken des
Stammes.
Was fr ein Mistkerl. Piper zog das Baguette aus dem Papier.
Das ist noch eine Untertreibung. Phoebe nahm sich eine Orange
aus der Obstschssel und begann sie zu schlen.
Colonel Clarke dachte offensichtlich nicht, dass diese Kunstwerke
irgendetwas wert sein knnten, denn er steckte sie in eine alte Kiste,
wo sie jahrzehntelang blieben. Irgendein Nachkomme ffnete die
Kiste erst, als die Farm vor etwa dreiig Jahren verkauft wurde.
Und was ist aus dieser Beutekunst geworden?, fragte Paige.
Bei einer Auktion verkauft, sagte Phoebe. Aber der Kufer hat
alles einem Museum in Kansas City gespendet.
142
Ich kann einfach nicht glauben, dass es so einfach sein soll.
Piper wischte sich den Soenfleck mit einem sauberen Zipfel ihrer
Schrze aus dem Gesicht. Selbst wenn das Museum den
Wampumgrtel nicht hergeben will, brauchten sich die Sinoyat ihn
doch nur kurz auszuborgen, um ihren Rechtsanspruch zu beweisen.
Er ist nicht im Museum. Phoebe teilte die geschlte Orange in
zwei Hlften und der Saft spritzte ber den ganzen Tisch. Er wurde
vor einem Jahr zusammen mit einigen anderen ungewhnlichen
Ausstellungsstcken gestohlen  fnf Wochen, nachdem die Sinoyat
Vista Recreation der unberechtigten Landnahme beschuldigt hatten.
Sie beanspruchten das Land fr sich und konnten ihr Gebiet anhand
der Abbildungen auf dem Grtel genau bestimmen. Dank engagierter
Stammeshistoriker wie John Hawk hat die Beschreibung des Grtels
seit Generationen berlebt.
Gestohlen? Das kann doch kein Zufall sein. Piper starrte
nachdenklich in den Topf, whrend sie die Soe krftig durchrhrte.
Nein, ebenso wenig wie folgendes... Phoebe zerlegte die Orange
in ihre Einzelteile und legte die Spalten auf den Tisch. Drei Wochen
vor dem Diebstahl und zwei Wochen vor den Anschuldigungen der
Sinoyat, wurde der Wampumgrtel fr einen Ausstellungskatalog
fotografiert, der an alle greren Spender verschickt wurde  inklusive
William DeLancey, dem Vorsitzenden der Vista Corporation.
Der die dargestellten Lndereien wiedererkannt haben muss!
Paige sprang auf, als ihr klar wurde, was Phoebes Entdeckungen
bedeuteten.
Denkt ihr, was ich denke? Piper stellte einen weiteren groen
Topf auf die Kochstelle und fllte ihn mit Wasser fr die Spagetti.
Dass DeLancey den Grtel gestohlen hat, damit ihn niemand mit
dem Landanspruch der Sinoyat in Verbindung bringt?
Ich halte das fr absolut mglich, sagte Phoebe. Die
Kunstwerke sind nie mehr aufgetaucht und der Diebstahl war einfach
zu gewhnlich, um DeLancey zu verdchtigen.
Das ergibt Sinn, stimmte Paige zu. Wenn aber DeLancey ihn
gestohlen hat, damit die Sinoyat ihren Anspruch auf den Berg nicht
beweisen knnen, warum sollte er ihn dann nicht einfach zerstrt
haben?
143
Ich bin mir da auch nicht sicher, aber ich wage mal eine
Vermutung, sagte Phoebe. DeLancey ist bekannt als grozgiger
Sponsor diverser Museen im ganzen Land. Vielleicht brachte er es
einfach nicht bers Herz, ein so seltenes Stck amerikanischer
Indianerkunst einfach zu vernichten.
Und deshalb hat er es in einer Hhle hinter einem Wasserfall
versteckt?, fragte Paige.
Ich schtze, das wre mglich. Phoebe fragte sich, ob sie wohl
nahe genug an DeLancey herankommen knnte, um eine Vision
auszulsen. Das gesamte Sierra Sojourn-Projekt und alle damit
verbundenen Aspekte wrden in seinem Kopf herumgehen.
Phoebes Gedanken wurden von Coles pltzlichem Erscheinen
unterbrochen. Er sah noch erschpfter und bedrngter aus als am Tag
zuvor. Er ist wohl doch eher der Gejagte, als Jger, dachte Phoebe.
Wirst du verfolgt? Piper prfte die Luft nach Q hals fauligem
Gestank. Zufrieden darber, dass Cole offenbar allein gekommen war,
zerschnitt sie das restliche Baguette.
Das ist nur eine Frage der Zeit. Cole lie sich auf einen Stuhl am
Tisch fallen. Wenn ich meine Krfte einsetze, dann kann ich Q hal
zwar spren, aber er mich ebenso.
Dann halte sie bitte zurck, sagte Paige.
Q hal kann einer Spur folgen, die schon seit Jahrhunderten kalt
ist. Cole griff ber den Tisch hinweg nach Phoebes Hnden. Und er
wei, wo du wohnst. Kennst du vielleicht einen Weg, um ihn zu
vernichten?
Du hattest doch gesagt, du wrdest mit Q hal fertig werden,
sagte Phoebe.
Ich habe gelogen. Cole zuckte mit den Achseln.
Phoebe blickte in Coles mde, gehetzte Augen. Nach dem
gefhrlichen Zusammentreffen mit Q hal auf dem Dachboden, hatte
sie ohnehin vorgehabt, im Buch der Schatten nach einem
Zauberspruch zu suchen, um diesen bel riechenden Dmon zu
vernichten.
144
Aber angesichts des Sinoyat-Problems hatte sie es schlichtweg
vergessen. Sie entschied, dass Cole das nicht unbedingt erfahren
musste. Ich bin sicher, wir werden den passenden Zauber finden.
Da Q hal den belsten Krpergeruch im gesamten Universum hat,
wundert es mich, dass er noch nicht aus lauter Scham tot umgefallen
ist, grinste Paige. Vielleicht knnen wir ihn mit einer tdlichen
Dosis Deodorant erledigen.
Mit einem Stirnrunzeln hrte Piper auf, das Knoblauchpulver auf
die mit Butter bestochenen Baguettescheiben zu streuen.
Wie es scheint, knnten wir selber grade einen gigantischen
Lufterfrischer brauchen. Paige verzog das Gesicht, als der sliche
Gestank von verfaultem Fleisch langsam die Luft erfllte. Oh, nein.
Coles Stuhl kippte um, als er, den Arm zur Verteidigung erhoben,
aufsprang.
Von dem Gestank berwltigt, keuchte Phoebe, als Q hal gleich
neben dem Herd materialisierte. Der schleimiggrne Dmon fauchte
Cole an und hob seine Faust zum Angriff.
Nichts da. Ihr werdet mir nicht meine Kche vollstinken! Piper
riss die Verschlusskappe von dem groen Knoblauchstreuer und
schleuderte Q hal eine volle Ladung des krftigen Gewrzes
entgegen.
Cole formte eine Energiekugel.
Phoebe hielt sich die Ohren zu, als Q hal aufquietschte. Hustend
und prustend lste sich das ekelerregende Monster auf und
verschwand.
Coles Energiekugel raste durch den leeren Raum an Pipers Nase
vorbei und prallte gegen die Wand.
Piper starrte auf den Qualm, der aus dem Loch in der Wand
aufstieg und hob die Hnde. So werden wir unsere
Versicherungsprmien nie drcken knnen.
Cole seufzte. Tut mir Leid, Piper, aber danke, dass du ihn
verscheucht hast.
145
Yeah. Phoebe wedelte ihre Hand vor ihrer Nase umher. Aber
woher wusstest du, dass Knoblauch ein geeignetes Abwehrmittel ist?
Das wusste ich nicht. Piper griff unter die Sple und holte eine
Plastikflasche mit Lufterfrischer hervor. Ich hatte nur zufllig gerade
den Knoblauchstreuer in der Hand und musste irgendetwas tun. Sie
blickte Cole tadelnd an, whrend sie etwas Kruterduft in der Luft
versprhte.
Das war nur ein kleiner Zeitgewinn. Cole stellte den [ Pobierz całość w formacie PDF ]